Zum Inhalt springen

Archiv 2007

News-Archiv 2007

Archiv 2007
Mitgliederversammlung des DKyuB
Die Mitgliederversammlung (MV) des Jahres 2007 wurde am 27./28. Oktober 2007 in Kassel ordnungsgemäß durchgeführt.

Die Mitgliederversammlung des DKyuB hat Professor Manfred Speidel für seine herausragenden Verdienste um die Entwicklung von Kyudo in Deutschland zum Ehrenmitglied ernannt. Durch den Ehrenrat wurden die Goldene Ehrennadel an Cornelia Brandl-Hoff, Hamburg, und die Silberne Ehrennadel an Rolf Zimmer, Berlin, verliehen. Der Vorstand gratuliert herzlich zu diesen Ehrungen.

Die alle zwei Jahre stattfindenden Wahlen des erweiterten Vorstandes brachten wenig Veränderungen. Das Präsidium (Sven Zimmermann, Sorin Jurma, Connie Brandl-Hoff) und der Kassenwart (Klaus Weisweiler) wurden in ihre Ämter wiedergewählt. Die Position des Sachbearbeiters für Öffentlichkeit wurde neu besetzt. Zwei Kandidaten hatten ihre Bereitschaft zur Übernahme dieses Ehrenamtes erklärt, gewählt wurde Klaus Peter Staudinger, Mitglied des Alster Dojo Hamburg und 2. Dan Kyudo.

Das Amt des Haupttrainers, bisher von Feliks Hoff kommisarisch übernommen, stand ebenfalls zur Wahl. Aus einer durch den Ältestenrat der MV vorgeschlagenen Gruppe wurden vier Personen gewählt: Thomas Baer, Feliks Hoff, Roland Pohl und Sven Zimmermann. Die Aufgaben der Haupttrainer finden Interessierte im § 11 der Sportordnung definiert.

Im Wettkampfbereich gibt es auch etwas Neues: Erstmals soll 2008 probeweise eine Deutsche Kyu-Meisterschaft ohne Teilnehmerlimit durch Landesquoten stattfinden. Dies soll neben den wettkamperfahrenen Kyudoka der Landeskader auch Nachwuchstalenten im Kyu-Bereich die Gelegenheit geben, diesen höchsten deutschen Wettkampftitel zu
erreichen.

Das Protokoll der MV wird durch die Landessachbearbeiter an die Vereine weitergeleitet.

Sven Zimmermann (Präsident des DKyuB)


Bad Nauheim, 16.10.2007
Bundesliga 2007
Die Bundesliga 2007 ist nun vorüber, jedenfalls für die meisten Mannschaften. Die ersten zehn müssen ja noch einmal zur Endrunde am 10. /11. November in Frankfurt antreten, um den endgültigen Sieger für dieses Jahr, dann unter Live-Bedingungen, festzustellen. Erfreulich war die hohe Beteiligung von Vereinen und Mannschaften, jedenfalls zu Beginn des Jahres. Leider fielen im Lauf der Monate dann immer mehr aus, aus  welchen Gründen auch immer. Das Prinzip der Kontinuität könnte da noch weiter entwickelt werden.
Ich freue mich auf eine spannende Bundesliga 2008 mit hoffentlich reger Beteiligung. Die Infos dazu gibt es Ende Dezember per Mail an alle Vereine.
Christiane Schöniger


Bad Nauheim, den 11. September

Ergebnisse der Deutschen Meisterschaften
Die Ergebnisse der Deutschen Meisterschaften vom vergangenen Wochenende sind unter Wettkampfergebnisse/Nationale Meisterschaften einzusehen.
Hartwig Friedrich


Bad Nauheim, den 8.Juli 2007
Die Ergebnisse der 3. Runde der Bundesliga sind nun endlich alle eingetragen.
Noch einmal zur Erinnerung: die Ergebnisse der 4. Runde bitte bis 30. September an mich. Und die ersten zehn Mannschaften treffen sich zur entscheidenden Runde in der A-Liga in Frankfurt am Sonntag, 11. November. Am Samstag davor wird wahrscheinlich ein freies Wettkampftraining stattfinden.
Christiane Schöniger


Bad Nauheim, den 26. Juni
Ergebnisse der 3. Offenen Deutschen Enteki Meisterschaft
Die Ergebnisse am letzten Wochenende stattgefundenen 3. Offenen Deutschen Enteki Meisterschaft sind unter "Wettkampfergebnisse" veröffentlich. Bilder der Sieger folgen in Kürze.
Hartwig Friedrich


Bonn, den 10. Juni

Spendenaufruf
Liebe Kyudoka, der neu gegründete Weltverband IKYF ruft zur Spendenaktion auf. Zur Erläuterung: Die IKYF verfügt über keine eigenen Einkünfte außer den Jahresbeiträgen der Mitgliedsländer. Die Veranstaltungen im April in Tokio wurden mit einem Minus abgeschlossen. Nun hat der Weltverband Organisationen wie auch Einzelpersonen zu Spenden aufgerufen, die Spender werden im ANKF-Magazin erwähnt. (Neben Verbänden und Organisationen können auch Einzelpersonen spenden.) Der DKyuB stellt zu diesem Zweck ein Sonderkonto zur Verfügung, auf das vorerst bis Ende Juli eingezahlt werden kann. Der DKyuB wird die Summe dann direkt an die IKYF überweisen, damit nicht jeder Einzelne die Überweisungsgebühren tragen muss. (Es kann natürlich auch über den genannten Zeitraum hinaus gespendet werden.) Es wäre schön, wenn wir durch eine rege Resonanz auf diesen Aufruf zeigen könnten, dass wir sowohl die Internationalisierung von Kyudo unterstützen wollen als auch die von der IKYF angebotenen Veranstaltungen - im Sinne des Wortes - honorieren.
Bei Überweisungen bitte den Namen und den Verein/Ort angeben!
DKyuB-Sonderkonto
C. Brandl-Hoff
Kontonummer 753 033 001
BLZ 200 700 00 (Dt. Bank Hamburg)


Bad Nauheim, 15. Mai 2007
Korrigierte Ergebnisliste
Durch einen Fehler meinerseits mußte die Ergebnisliste der 2. Runde korrigiert werden. Die Meldung der saarländischen Mannschaft, die rechtzeitig im April eingegangen war, wurde leider vergessen einzutragen. Und nun sind sie die Aufsteiger des Monats!
Christiane Schöniger


Hamburg, den 13. Mai
Offene Plätze im Finnischen Heki-Seminar
Vom 30. Juli bis zum 3. August 2007 findet das finnische Sommerseminar mit Mori Sensei und Kurosu Sensei in Pajulahti statt. Unsre finnischen
Kyudo-Freunde haben noch Plätze frei und fragen an, ob deutsche Kyudoka Interesse an einer Teilnahme am Seminar haben. Wer An diesen Wochenseminar teilnehmen möchte, melde sich bitte beim finnischen Präsidenten Veikko Karppinen ( veikko.karppinenkolumbusfi Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. ).
Connie Brandl-Hoff


Bad Nauheim, den 10. Mai

Bundeslige-Ergebnisse der 2. Runde
Die Ergebnisse der 2. Runde liegen nun vor. Nicht alle Mannschaften haben ein Ergebnis gemeldet, was bedeutet, daß sich noch interessante Verschiebungen in der Reihenfolge der Platzierungen ergeben werden. Zum Glück haben es die Japanfahrer geschafft, bis auf ein oder zwei Ausnahmen, noch vor ihrer Reise zu schießen, sodass von dieser Seite jedenfalls keine größeren Lücken entstanden sind. Es bleibt spannend. Die Ergebnisse der 3. Runde bitte bis Ende Juni an mich.
Christiane Schöniger


Bad Nauheim, den 09. Mai
Ausschreibungen für die Heki-Sommer-Seminare
Die Ausschreibungen zu den anstehenden Heki-Sommer-Seminaren wurden bereits an die Landessachbearbeiter geschickt. Für alle, die diese Auschreibungen noch nicht erhalten haben, sind diese hier verfügbar.
Das Seminar in Hamburg findet vom 06.08.07 bis 10.08.07 statt, die Seminare in Rottweil vom 29.07.07 bis 31.07.07 bzw. vom 02.08.07 bis 04.08.07. Bitte auf die zugelassenen Teilnehmer achten und die Anmeldungen früherst möglichüber die Lsb an die Ausrichter senden.
Hartwig Friedrich


Hamburg, den 24. April
Neues aus der EKF:
Die EKF-Mitgliederversammlung fand in diesem Jahr in Tokyo im Kontext des IKYF-Taikai statt. Turnusmäßig trat Tryggvi Sigurdsson von seinem Amt zurück und beendet nachdem er viele Jahren als Vizepräsident und Präsident der EKF zur Verfügung gestanden hat diese Aufgabe. Als Nachfolger wurde Charles Louis Oriou (Renshi - 6. Dan und FFKT -Präsident) gewählt. Als Vizepräsident unterstützt ihn in Zukunft Jean Pierre Vlasselaer (Renshi - 6. Dan und ZBKR -Präsident). Beide sind sicher auch vielen DKyuB-Mitgliedern von den EKF-C-Seminaren bekannt. Die Aufgaben des Kassenwartes nimmt weiterhin Malcolm Bagnall wahr, Feliks F. Hoff wird auch zukünftig der EKF als Taikai-Koordinator zur Verfügung stehen.
Die Mitgliederanzahl für Kyudo im Geltungsbereich der EKF hat zugenommen. Gegenüber 2005 sind 396 mehr Schützen in den Mitgliederverbänden registriert (Stand April 2007).

Das EKF-Seminar 2008 soll in England stattfinden, allerdings ist die Planung im Detail vor allem aber bezüglich der Finanzierung noch nicht abgeschlossen. Sollte in aller Kurzfristigkeit sich noch ein anderer, preisgünstigerer Veranstaltungsort finden, so kann das Seminar eventuell auch dort stattfinden. Schweden prüft, ob es sich 2008 als Austragungsort für die Europameisterschaften zur Verfügung stellen kann.
Feliks F. Hoff


Hamburg, den 24. April
Neues aus der IKYF
Für viele war es eine ziemliche Überraschung als während einer Sitzung des Direktoriums der IKYF Präsident Kamogawa seinen Rücktritt erklärte. Die gesundheitliche und private Situation wurden als Gründe genannt. Mit ihm zusammen legte ebenfalls einer der Vizepräsidenten (Seki-Sensei) sein Amt nieder. Als kommissarischer Präsident wurde der amtierende ANKF-Präsident Mitsunari Suzuki, Hanshi 9. Dan eingesetzt. Er wird seinerseits einen weiteren Vizepräsidenten benennen. Die nächste Mitgliederversammlung wird dann eine Neuwahl durchführen müssen.

Um Kosten zu sparen setzt die IKYF in Zukunft vermehrt auf Austausch und Abstimmungen per E-Mail. Bezüglich des Modus für die Weltmeisterschaften 2009 wird der IKYF-Präsident demnächst einen Vorschlag unterbreiten.

Die Veranstaltungen 2007 können positiv bewertet werden, wenngleich das Seminar im Chuo-Dojo voraussichtlich defizitär abschließen wird. Demgegenüber ist die Bilanz beim Taikai ausgeglichen.

Bezüglich zukünftiger Veranstaltungen wird man aus diesen Ersterfahrungen Schlüsse ziehen müssen, da der Finanzanteil durch Mitgliedsbeiträge eher symbolisch als tragend ist.

Feliks F. Hoff


Hamburg, den 24. April
IKYF Opening Taikai - 13./14.04.2007 im Nippon Budokan
Das Programmheft wies insgesamt 1693 Startnummern auf, zusätzlich gab es noch einige Sondergruppen wie z.B. Vertreter der japanischen Hanshi und Kyoshi sowie der Nationen ferner Delegierte des Schul- und Hochschul-Kyudoverbandes. Jeder der Teilnehmer schoss innerhalb der zwei Wettkampftage zwei Pfeile mit Trefferwertung ohne weitergehende Entscheidung, wie z.B. Enkin oder Izume. Diejenigen, die beide Pfeile auf das Mato schickten, erhielten einen Kai-Chu-Sho (Alles-getroffen-Preis). Von den den Taikai eröffnenden 20 japanischen Kyoshi und Hanshi konnte nur einer den Preis in seine Sammlung bringen. Bei den 15 nicht-japanischen Kyoshi und 6. Dan-Renshi gelang es Liam O ´Brien, Feliks F. Hoff und Georgio Luccesi ein Kaichu zu erreichen. Von den 367 internationalen Schützen konnten insgesamt 20, von den am ersten Wettkampftag auch startenden 164 japanischen Schützen 23 den Preis in Form von 4 Löffeln in Pfeilform erlangen.

Aus der Gruppe der DKyuB-Teilnehmer waren es Johannes Maringer und Dirk Schaupp, die ein "Maru-Maru (Kreis-Kreis)" hinter ihrem Namen sehen konnten. Leider liegt uns vom zweiten Wettkampftag, bei dem ausschließlich japanische Schützen starteten keine Trefferliste vor, aber dem Augenschein nach, war die Trefferrate der Japaner ähnlich wie am ersten Tag.

Feliks F. Hoff


Hamburg, den 24. April

IKYF Seminar und Prüfungen
375 Teilnehmer, 22 Hanshi unterstützt von 16 EKF- und AKC-Shogo sowie eine große Helferschar in zwei großen Dojo machten das dem Wettkampf vorausgehende Seminar zu einer bislang einmaligen Veranstaltung. Im Anschluss an den zweiten Tag des Taikai traten dann auf vier Shajo verteilt 360 Schützen zur Prüfung an. Eine detaillierte Auswertung nach Nationen lag am Ende des Prüfungstages noch nicht vor aber den folgenden DKyuB-Schützen kann gratuliert werden:

Shodan
Claudia Berberich, Antonio Guerreiro, Georg Eberle, Rolf Hemmerich, Walter Janik, Stephan Klein, Fabian Kommoss, Harald Kühn, Claudia Langer, Hans-Jurgen Lemke, Dominik Mangelmann, Darlene Maringer, Ulrich Meinberg, Lothar Nowak,
Bettina Ocker, Julia Reichensperger, Dirk Schaupp, Uta Scholten, Elène S. Sieglen,
Knud Stolzke, Sven Stottinger, Markus Weller, Bernd Wolf

Ni-Dan
Gerd Bruchhaus, Eberhard Brunier, Marianne Gröger-Schaffer, Ulrich Grussendorf,
Markus Hanssler, Wolfram Klein, Melanie Kullas, Sabine Lange, Wolfgang Muntzel,
Kyoko Shimono, Rolf Sieg, Klaus-Peter Staudinger, Vicente Voigt de Oliveira,
Gert Walsdorf, Katrin Zimmermann

San-Dan
Stefan Brendel, Heike Dunkel, Otmar Hirth, Christian Mennecke, Diana Paris,
Jürgen Salomon, Edwin Wolz

Yon-Dan
Peter Dreyer, Johannes Maringer, Thomas Mueller

Go-Dan
Marco Zingsheim


Hamburg, den 25. März
Japan-Info
Hier noch die Hotelinfos, Lagepäne der Veranstaltungsorte und ein Stadtplan. Alles ohne Gewähr.
Gruß
Karin


Bad Nauheim, den 18. März
Bundesliga 2007
Sage und schreibe 83 Mannschaften habe sich in diesem Jahr zur Bundesliga angemeldet. Dennoch war es für die meisten Teams ein eher schwacher Start in die Wettkampfsaison: nur wenige Mannschaften überhaupt erzielten mehr als 20 Treffer in der ersten Runde. Dafür gibt es ein geballtes Mittelfeld, das noch alle Möglichkeiten offen läßt. Nicht vergessen: Meldeschluß für das Ergebnis der 2. Runde ist der 30. April!
Christiane Schöniger


Hamburg, den 26. Februar
Reisetipps 2
Hallo Japanfahrer!
Hier noch ergänzende Infos zum Geldwechseln und den Zugverbindungen zu und vom Flughafen Narita nach Tokyo.
Gruß
Karin


Hamburg, den 25. Februar
Nützliche Informationen für die Japanreise
Hallo Japanfahrer!
Im folgenden Text findet Ihr einige hoffentlich nützliche Informationen zu Eurer Japanreise. Ein Großteil bezieht sich auf die Anreise nach Tsukuba, für alle diejenigen, die nicht mit der Gruppe dort anreisen (Fahrplan ab Akihabara, Fahrplan ab Tsukuba, Tsukuba Bus C10, Tsukuba Karte). Desweitern findet Ihr Material wo und wann Ihr Kyudozubehör in Tokyo einkaufen könnt. Die Angaben sind alle ohne Gewähr! Falls Ihr noch weitere Fragen habt, könnt Ihr Euch in der Geschäftsstelle melden. Ich versuche Euch weiterzuhelfen - aber bitte nicht: "Wo gibt's den besten Nudelsuppenladen" etc. - !
Viele Grüße
Karin


Bad Nauheim, den 20. Januar
Hilfestellung zur Vorbereitung auf Seminare
Um allen Schützen die Möglichkeit zu geben, sich noch besser auf Seminare vorzubereiten, insbesonders auf EKF-Seminare mit Prüfungen, hat Feliks F. Hoff einige Informationen zusammen getragen, die er in der Datei "ANKF-Prinzipien" hiermit zur Verfügung stellt. Es handelt sich dabei nicht um Erläuterungen, die das vorhandene Lehrmaterial ersetzt, sondern ergänzen soll.
Eine weitere Datei "Hinweise Kyudo-Kleidung" soll gerade Anfänger im täglichen Umgang mit der Kleidung helfen.
Hartwig Friedrich


Bonn, den 10. Januar
Neues aus Japan.
Es tut sich was in Sachen IKYF: die Renmei hat den Plan fuer das Taikai im April heute in die japanischen Dojos geschickt. Er sieht folgendermassen aus: 1. Tag (13.4.): Demonstrationen, Shukusha der Hanshi, Mittelschüler und Studenten, jeder, der teilnimmt, schiesst 2 Pfeile im zassha. Offizielles Yawatashi.
2.Tag (14.4.): der Wettkampf! Zuerst schießen alle Teilnehmer ihr Shukusha
(Anwesenheitskontrolle ab 8.00 Uhr, Beginn ab 9.00 Uhr) bis 14.00 Uhr, dann für die, die ihre beiden Pfeile getroffen haben, Izume. (Ob zuerst noch auf das normale, dann auf das kleine Mato ist noch offen) bis ca. 17.00 Uhr, dann Schlussfeier. Im Nipponbudokan können 24 Matos  aufgesteckt werden, deshalb wird wohl alles zügig ablaufen. (Der Wettkampf wird in 3 Gruppen, wie schon erwähnt, durchgefuehrt.)
Udo Gerlach, Kyudoka des SSF Bonn, zur Zeit in Japan.


Bonn, den 09. Januar
Kyudo für Filmfreunde
Eine kleine Filmrarität gab es jüngst in Köln zu sehen, den Film Sanjusangendo Toshiya Monogatari von Naruse Mikio. Dessen Werk konnte wegen unklarer Rechtslage lange nicht gezeigt werden, jetzt gibt es aber eine ganze Filmreihe, darunter der Sanjusangendo-Film. Sehenswert allein schon deswegen, weil es ja nicht gerade viele „Dramas" über Kyudo gibt (unsere individuellen Kyudo-Dramen werden ja nie verfilmt ...)
Worum geht es? Der vor Jahren in einem Wettkampf gegen ein Mitglied der Familie Kanzaemon am Sanjusangendo unterlegene Vater von Daihachiro hat sich ob dieser Schmach das Leben genommen. Der Junge wächst als Waise auf und entwickelt sich zu einem wackeren Bogenschützen. Mit 17 Jahren will er die Ehre seiner Familie am Sanjusangendo zurückerobern und den Rekord von 8000 Treffern überbieten, doch er zaudert, ihm fehlt das Vertrauen in seine eigenen Fähigkeiten. Ein Fremder kommt in Daihachiros Haus, unterweist und ermutigt ihn. Daihachiro stellt sich der Herausforderung. Das Schießen beginnt gut für ihn, doch dann macht er einen Fehler. Es ist der Rat des Fremden, der ihm schließlich den Erfolg sichert ...
Der Film Sanjusangendo Toshiya Monogatari (1945, 76 Minuten, englischsprachige Untertitel) wird nach Auskunft des Japanischen Kulturinstituts in Köln zu sehen sein am:
25. Februar 2007 in Wien, Österreichisches Filmmuseum
10. März 2007 in München, Filmmuseum
10. April 2007 in Frankfurt/ Main, Filmmuseum
(Anfangszeiten vor Ort erfragen)
Monika Nadler