Zum Inhalt springen

Lehrgangsberichte

BuL Frankfurt

V.l. Kameo Shigeyasu, Gérald Zimmermann

(Frankfurt 3./4. Februar 2018) An diesem Wochenende fand der BuL mit dem Thema „Shaho Shagi no Kihon und Prüfungsvorbereitung“ in Frankfurt mit dem Ziel statt, die Teilnehmer umfangreich auf die bevorstehenden Prüfungen im April in Japan vorzubereiten.
Insgesamt 29 Teilnehmer vom 3. Dan bis Renshi 5.Dan hatten sich zu diesem Lehrgang in der Frankfurter Ziethenschule mit den beiden europäischen Shogo Gérard Zimmermann (Kyoshi 6. Dan) und Shigeyasu Kameo (Kyoshi 6. Dan) eingefunden.
Bereits im Vorfeld wurden die einzelnen Teilnehmer aufgefordert dem Lehrerteam mitzuteilen, an welchen Korrekturen sie derzeit arbeiten und welche Trainingsschwerpunkte gesetzt sind. Auf diese Weise wurde einerseits der Fokus sowohl der Teilnehmer als auch der Lehrer auf die aktuellen Trainingsschwerpunkte gelenkt und trug so zu einer effektiv und zielgerichteten Korrekturarbeit bei.
Der Aufbau des Lehrgangs war gut und abwechslungsreich.
Der Lehrgang zeichnete sich durch eine gute Mischung von Mitori Geiko, theoretischer
Unterweisung durch die Lehrer, Training von Taihai und Kimonohandhabung aus. Die Yawatashi-, Mochi-Mato- und Hitotsu-Mato-Präsentationen beider Lehrer bescherten den Teilnehmern gute Bewegungsvorbilder und trugen durch den zeremoniellen Charakter zu einer guten Einstimmung auf die folgende Eigenrealisation der Teilnehmer bei. Die Teilnehmer führten unter den wachsamen Augen der Lehrer Hitote in Shinsa no Maai durch.
Bei den Korrekturen gefiel mir einerseits die Fokussierung auf die selbst genannten Trainingsschwerpunkte sehr gut. So konnte eine gute Kontinuität der eigenen Trainingsarbeit gewährleistet werden. Andererseits wurde die Stellung des Einzelnen in seinem Tachi und die damit verbundene Bewegung im Raum in das Blickfeld gerückt, um auch hier die Aufmerksamkeit der Teilnehmer zu befördern.
Die Einschränkung des Teilnehmerkreises auf Unterrichtende, Kimonoträger und Anwärter zur Prüfung des 4.Dan hat m.E. ebenso zur guten und konzentrierten Arbeit beigetragen, das das Niveau im Ganzen gehoben und damit ein konzentriertes Arbeiten befördert. Insgesamt eine gute Mischung aus Theorie, praktischer Anschauung und Eigenrealisation. Eine Fortführung von Lehrgängen dieser Art ist in jedem Fall wünschenswert und so hoffe ich auf eine Fortführung dieser Themen. (Manfred Riemer)